Ist CBD legal in Deutschland?

Da so Mancher in seiner Kindheit zunehmend gelernt hat, dass Cannabis sei eine verbotene Pflanze und der Umgang mit ihr per se schlecht, fragt man sich schnell auch: Ist CBD legal? Bezogen auf Cannabinoide ist die Rechtslage in Deutschland teilweise relativ unterschiedlich. Sowohl CBD als auch THC sind Cannabinoide, wobei den meisten bekannt sein dürfte, dass der Verkauf und Umgang mit THC in Deutschland illegal, beziehungsweise nur in besonders schwerwiegenden medizinischen Fällen bedingt legal ist. Aber wie sieht es mit Cannabidiol generell aus? Gibt es Unterschiede? Wir haben uns mit der rechtlichen Lage bezüglich der Legalität von CBD auseinandergesetzt.

 

CBD hingegen gilt im Gegensatz zu THC als nicht-psychoaktiv. Diese Bezeichnung ist nur mit einer positiven Ausnahme nicht wirklich korrekt. Denn CBD kann beispielsweise bei psychischen Störungen und Angstzuständen helfen und kann daher sehr wohl Auswirkungen auf die Psyche haben. Allerdings sind keine negativen psychischen Effekte von CBD bekannt und um es vom berauschend wirkenden THC abzugrenzen, wird es in der Regel als nicht-psychoaktiv eingestuft. CBD selbst gilt deshalb auch nicht als Betäubungsmittel und unterliegt nicht entsprechenden Gesetzen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.